Zum Inhalt springen

Leitlinie „Prävention blutübertragbarer Virusinfektionen“ der AWMF

veröffentlichende Fachgesellschaft: Arbeitskreis „Krankenhaus- & Praxishygiene“ der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften
Datum der Veröffentlichung: 01.11.2017
Ablaufdatum: 30.10.2022
Quelle/Quelllink: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/029-026.html

  • Übertragung vor allem durch
    • Verletzungen durch kontaminierte Kanülen (trotz der Einführung sogenannter „sicherer Instrumente“), Lanzetten oder ähnliches
    • Blutplasma, Serum und dergleichen in Kontakt mit Hautdefekten, auch ohne Stichverletzung
    • Blutspritzer/Aerosole in Augen, Mund
  • Schutzmaßnahmen
    • Schutzimpfungen (sofern möglich)
    • sicherer Umgang mit Kanülen und scharfen, schneidenden Gegenständen
    • Einsatz sogenannter „sicherer Instrumente“
    • sofortige Entsorgung verletzender Gegenstände in bruch- und stichfeste Behälter direkt am Verbrauchsort
    • persönliche Schutzausrüstung: Handschuhe, (flüssigkeitsdichte) Schutzkleidung (über der Dienst-/Bereichskleidung), Schutzbrille, Atemschutz
    • regelmäßige Händehygiene und Hautpflege
    • Desinfektion und Reinigung, Sterilisation
    • regelmäßige Information über die Arbeitsschutzvorschriften
Published inLeitlinien kompakt

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert